Smart Home Bremen Logo Hanse Smart GmbH

Smart Home vs.

Interior Design

Sanierung eines Altbaus in Bremen

Smart Home Bremen Essbereich Hanse Smart GmbH

Mit unserem Partner schulz.rooms haben wir das wohl euch bekannteste unserer Projekt realisiert – die Sanierung eines Altbaus aus den 70er Jahren in Bremen.

 

Unsere Aufgaben und Schnittstellen als Elektriker sind regelmäßig sehr vielfältig. Neben unseren Hauptaufgaben wie z. B. Smart Home und die einhergehende Elektroinstallation war in diesem Projekt eine enge Zusammenarbeit mit unserem Partner schulz.rooms unerlässlich.

 

Wir haben die Eigentümer der Immobilie bei dieser Altbausanierung von der gemeinsamen Planung, über die Installation, Konfiguration und Programmierung bis zur schlussendlichen Inbetriebnahme und Nachbetreuung in dem Projekt begleitet. Neben der Planung und Umsetzung des gesamten Loxone Smart Homes haben wir ebenfalls die Designvorgaben der Fa. Schulz Rooms in Punkto Beleuchtung und Schalterelementen umsetzen können.

 

Da viele Immobilienbesitzer im Rahmen einer Sanierung oder eines Neubaus die einschlägige Idee zur Installation eines Smart Home haben und diese oft mit einer neuen Einrichtung einher geht – behandeln wir genau dieses Thema in Kooperation mit Volker Schulz von schulz.rooms in unserem neuesten Blog. 

 

 

Sofern ihr mehr über das Thema Smart Home erfahren wollt, bucht doch gleich eine kostenlose Erstberatung mit uns:

 

Interview mit Volker Schulz

Herr Schulz, wir freuen uns sehr, dass Sie Lust haben, ein kleines Interview für unseren Blog mit uns zu führen. Fangen wir doch gern damit an, dass Sie uns zuerst etwas über sich erzählen:

 

Wie sind Sie zur Innenarchitektur / zum Interior Design gekommen?

Ich habe mich schon ganz früh für Gestaltung interessiert. Dies fand Ausdruck als Kind und Jugendlicher, indem ich Bestehendes ändern / verändern „musste“; nicht fundiert; aber leidenschaftlich!

Nach diversen beruflichen Abzweigungen konnte irgendwann nur die Konsequenz folgen, dass ich meiner Leidenschaft folge und das tue, wofür ich mich berufen fühle.

 
Was ist Ihnen bei Ihren Projekten immer besonders wichtig?

Nach dem Gestaltungsprozeß müssen Räume aufgeräumt und selbstverständlich auf den Betrachter wirken.

Raumkonzepte dürfen nie Anstrengung hervorrufen.

Im Vergleich zu einer Komposition; muss eine `Melodie` zu spüren sein.

Die konzeptionelle Essenz muss schlüssig sein. Am Ende des Prozesses steht die `Selbstverständlichkeit` nichts braucht hinzugefügt, nichts braucht abgezogen zu werden; es darf nichts anders sein.

Das bedeutet: Das perfekte Ergebnis ist erzielt, wenn sich Ruhe im Raum einstellt! 

Wir hatten bereits die Freude an Projekten zusammen zu arbeiten und unsere Dienstleistung miteinander zu koordinieren.
Wie haben Sie die Zusammenarbeit empfunden? 

Ich habe die Zusammenarbeit mit Ihnen immer professionell, ernsthaft, engagiert und konstruktiv empfunden.

 
Wie sehen Sie die Zukunft von Smart Home in Zusammenhang mit Ihrer Arbeit?

Grundsätzlich ist es wichtig, dass eine Smart Home Ausstattung `sinnhaft` ist und nicht zu einer Form von technischer `Spielerei` verkommt. Sie muss den Alltag erleichtern; um mehr Zeit für das Wesentliche im Leben des Kunden / Auftraggebers zu schaffen.

Smart Home muss die hochwertige Architektur sinnhaft / sinnvoll ergänzen.

Smart Home vs. Interior Design

Sie verfolgen uns auch in den sozialen Medien wie z.B. Instagram und Facebook und erhalten hierdurch ständig News rund um das Thema Smart Home hinsichtlich Möglichkeiten und Produkte. 

Was reizt Sie persönlich am Thema Smart Home und welche Bereiche finden Sie besonders interessant?

Smart Home bietet meiner Ansicht nach vor allem die entscheidende Möglichkeit – wie es konventionell mit Schaltern an den Wänden nötig war – sich von der „Schaltung“ her anfänglich nicht festlegen zu müssen, sondern flexibel bleiben zu können.
 
Wo lassen sich aus Ihrer Meinung die meisten Schnittmengen und der größte Mehrwert bei der Kombination Smart Home und Interior Design schaffen?

Die Verknüpfung hochwertiger Raumgestaltung mit Smart Home, d. h. optische Wertigkeit mit Komfort zu verbinden macht grundsätzlich Sinn.
Smart Home ist für mich ein Baustein innerhalb des Gestaltungsprozesses und formuliert den Gedanken an Funktionsqualität und Komfort.

Verraten Sie uns, ob Ihr Heim ebenfalls bereits Smart ist?

Da ich in einem „Alt Bremer Haus“ wohne und dieses bisher noch nicht kernsaniert wurde; war eine konsequente Installation von Smart Home Technik noch nicht möglich..

Sind bei Ihnen in der nächsten Zeit weitere spannende Projekte geplant?

Es sind aktuell viele wunderbare Projekte geplant. Das Schönste ist, dass gleichzeitig viele Projekte in unterschiedlichen Phasen laufen, wobei die Schlussphasen am spannendsten sind, da die `Planung` dann `Gestalt` annimmt.

 

Herr Schulz,

vielen Dank für das spannende Interview. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und freuen uns bereits jetzt auf viele weitere gemeinsame Projekte. 

 

Mehr Tipps. Tricks. News.

Smart Home Bremen Logo Hanse Smart GmbH

GEBÄUDEAUTOMATION &
PROJEKTPLANUNG

Gemeinsam planen?