Hanse Smart GmbH Logo

Loxone

Energieoffensive

Vorstellung der Produktneuheiten im Rahmen der Energie Offensive von Loxone

Loxone Energie Offensive Produktvorstellung Hanse Smart GmbH Bremen

Unser Partner Loxone hat eine Energie Offensive gestartet und eine Reihe neuer Produkte released. Auf Social Media haben wir euch bereits über die wichtigsten Eckpunkte informiert, welche neuen Produkte Loxone auf den Markt gebracht hat. Diese Informationen möchten wir jedoch mit diesem Blogbeitrag noch intensivieren und vollumfänglich über die neue Produktreihe berichten.

Von Software über Hardware war wieder alles mit dabei. Mit der neuen Config 13.1 und dem neuen Update für die Loxone App wurde die Software grundlegend in Zusammenspiel mit der neuen Hardware überarbeitet.

Das Highlight der Energie Offensive ist die eigens entwickelte Wallbox von Loxone. Der hierfür konfigurierte Loxone Touch Pure Flex für die Wallbox sowie der brandneue Spotpreis-Optimierer runden die neue Produktlinie ab.

Die neue Power Supply & Backup sowie der neue Touch Pure CO2 ergänzen das neue Angebot des ganzheitlichen Energiemanagements.

Für den gewerblichen Bereich hat Loxone noch den Belimo Tree & Air entwickelt, auf welchen wir ebenfalls kurz eingehen werden.

Software

Config 13.1

Die Hard – und Software von Loxone müssen perfekt aufeinander abgestimmt sein, sodass hier regelmäßige Updates nicht fehlen dürfen um die neuen Produkte integrieren zu können.

Folgende Neuerungen bringt die neue Config 13.1 mit:
 
  1. Loxone hat sieben neue Zählerbausteine geschaffen, mit welchen sich nun jegliche Energieeinflüsse lückenlos erfassen lassen.
  2. Im neuen Baustein können alle Zählerwerte zusammengefasst, kategorisiert oder auch gruppiert werden. Hierdurch lassen sich die ermittelten Daten individuell im neuen Energieflussmonitor in der akutalisierten Loxone App visualisieren. Mehr dazu unter dem Punkt App Update.
  3. Mit dem Energiemanager Generation 2 können nun auch regelbare Verbraucher wie z.B. Wallboxen eingebunden werden. Auch wurde die Option zur Definition einer priorisierten Mindestladung  eines Energiespeichers eingeführt.
  4. Im Baustein Wallbox Generation 2 können fünf individuell definierbare Lade-Modi inkl. Timer-Funktion angelegt werden.
  5. Durch das Update im Lastmanager ist es nun auch möglich einen 15-minütigen Intervall zu überwachen, in Gewerbeobjekten die Lasten priorisiert abzuwerfen und somit eine höhere Anschlussleistung zu verhindern.
  6. Mit dem neuen Textgenerator können individuelle Textnachrichten erstellt werden. So können auch „Text-to-speech“ Nachrichten ausgegeben werden.
  7. Neue Iconbibliothek und vieles mehr…

Das entsprechende Video zum Config Update im Rahmen der Enegie Offensive möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten:

Loxone App Update
Neben dem Design-Update der App, welches für mehr Übersichtlichkeit gesorgt hat, bringt die App ebenfalls jede Menge Neuerungen mit: Im neuen Energieflussmonitor findet ihr alle Informationen über Energieflüsse, Eigenverbrauchsquote, Autarkiegrad, Speicherstände, eingesparte Kosten, verminderter CO2 Ausstoß und vielem mehr. Hierdurch könnt ihr potentielle Quellen zum Energiesparen sofort aufdecken und nutzbar machen.


Der Energiemanager zeigt euch einen detaillierten Überblick über alle inkludierten Verbraucher sowie den aktuellen Status auf. 

Die intelligente Verteilung der Energie wird abhängig von Produktion, Bedarf, Priorisierung, Anwesenheit, Wettervorhersagen uvm. gesteuert. Hierbei soll Überlast verhindert und der Eigenverbrauch erhöht werden.


Durch den neuen Baustein Wallbox findet ihr zahlreiche Infos und Funktionen rund um euer Lademanagement. Hier können fünf frei definierbare Lademodi gewählt werden. Sofern eure Wallbox über die geeignete Schnittschnelle verfügt, funktionieren diese Funktionen, egal vom welchem Hersteller eure Wallbox stammt.  Loxone ist hiermit weltweit die einzige Lösung, mit der sich ein ganzheitliches Überschuss Lademanagement realisieren lässt.

Hardware

Power Supply & Backup

Bei der neuen Power Supply & Backup handelt es sich um ein Hutschienennetzteil. Dieses übernimmt die Spannungsversorgung all eurer Loxone Produkte.

Die sieben 24V DC Ausgänge liefern je 10A und verfügen über eine integrierte Leistungsmessung. Insgesamt sind bis zu 40A möglich – kurzfristig sogar 60A. Durch die Backup-Funktion sowie die Möglichkeit die Power Supply mit einer externen Batterie zu kombinieren, kann der Betrieb sogar auch bei einem möglichen Netzausfall aufrechterhalten werden.

Touch Pure CO2

Neben der Power Supply & Backup hat Loxone ebenfalls den Touch Pure CO2 im Rahmen der Energie Offensive herausgebracht. Damit hat Loxone die Touch Pure Produktfamilie weiter ausgebaut. Diese waren bisher lediglich mit einem Temperatur- und Feuchtefühler ausgestattet.

Der neue Touch verfügt nun weiterhin über einen Kohlenstoffdioxid-Sensor. So kann die Luftqualität im Raum überwacht und eine ggf. vorhandene Lüftungsanlage automatisch gestartet werden. Die Lüftungsanlage wird entsprechend der gemessenen Luftqualität gezielt gesteuert. Dies ist besonders im Winter energieeffizient, da ausschließlich bei Bedarf gelüftet wird. 

Alternativ kann auch eine individuelle Sprachnachricht ausgegeben werden, welche auf eine schlechte Luftqualität hinweist und zum Lüften rät. 

Die Luftqualität hat einen wesentlichen Einfluss auf unser Wohlbefinden. So sorgt ein höherer CO2 Wert in der Luft schnell für Kopfschmerzen und Konzentrationsschwäche.

Loxone Touch Pure Co2 Energie Hanse Smart GmbH Bremen
Wallbox
Um die Energie Offensive zu komplettieren hat Loxone nun endlich eine eigene Wallbox entworfen. Die Wallbox von Loxone eignet sich insbesondere bei der Nutzung einer Photovoltaikanlage und ermöglicht eine vollautomatische Regulierung der Ladeleistung zwischen 1,38 und 11 kW. So wird ein effizientes PV-Überschussladen garantiert und ihr könnt euer Auto auch nur bei geringem solaren Ertrag mit 100% Solarstrom betanken. 
 
Daneben bringt die neue Wallbox 5 frei definierbare Lademodi mit. Sofern gerade Sonnenflaute ist, kann einfach kurzfristig die volle Ladeleistung inkl. Netzbezug in Anspruch genommen werden. Alternativ kann auch für eine definierte Zeit unter Netzbezug geladen werden und anschließend wieder ausschließlich mit Solarertrag. Oder, oder, oder. 

Die neue Wallbox verfügt weiterhin über ein integriertes Erweiterungsmodul, d.h. es kann z.B. der NFC Code Touch, Pure Touch oder der Touch Pure Flex integriert werden. Loxone hat hier einen extra für die Wallbox vorkonfigurierten Touch Pure Flex entworfen. Dieser eignet sich perfekt zur schnellen Bedienung eures Lademanagements. Es kann durch die integrierte Modbus-Schnittstelle ebenfalls kinderleicht ein Energiezähler oder andere Geräte eingebunden werden.
Loxone Wallbox Hanse Smart GmbH Bremen
Touch Pure Flex – Wallbox
Analog zur neuen Wallbox von Loxone wurde ebenfalls ein neuer Touch Pure Flex, zugeschnitten auf die neue Wallbox, herausgebracht. Dieser muss separat erworben werden und ist nicht beim Kauf der Wallbox inkludiert. Der Touch Pure Flex Wallbox ist als Tree oder Air Variante verfügbar und hat folgende Funkionen:
  •  3 vorgefertigte Lademodi
  • Stromversorgung via 24V
  • kapazitive Berührungserkennung
  • Klick Feedback
  • dimmbares Matrix-Display
  • 3 Status LEDs
  • Feuchte- & Temperaturfühler
  • ideal für den Innen- und geschützten Außenbereich
Loxone Touch Pure Flex Wallbox Hanse Smart GmbH Bremen
Belimo Air & Tree

Belimo ist Marktführer auf dem Gebiet Antriebstechnik und Klimakomponenten und ist eher im industriellen Bereich verbreitet,. Zur Produktpalette von Belimo zählen Klappenantriebe, Sensoren, Zähler sowie Ventile

Bei dem Belimo Air & Tree handelt es sich um eine native Schnittstelle, welche die Einbindung bis zu 16 eurer Belimo Produkte in die bestehende Gebäudeautomation noch einfacher gestaltet und somit für mehr Energieeffizienz sorgt.

Loxone Belimo Air & Tree Hanse Smart GmbH Bremen

Brandneu: Spotpreis-Optimierer

Berücksichtigung von dynamischen Strompreisen

Just in dieser Woche hat Loxone mit dem Spotpreis-Optimierer noch einen absoluten Kracher im Rahmen der Energie Offensive veröffentlicht. Und dieser wird auch noch über das neue Software Update komplett kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Es häuft sich, dass Stromanbieter Tarife mit stündlich dynamischen Strompreisen anbieten. Hierbei schwanken die Strompreis jedoch teilweise stündlich massiv. Mit dem neuen Spotpreis-Optimierer können Preisschwankungen des Spotmarktes im Energiemanagement berücksichtigt werden um somit bares Geld zu sparen.

Aber was ist überhaupt ein Spotmarkt? Beim Handeln von Strom wird in Terminmarkt und Spotmarkt unterschieden. Auf dem Terminmarkt werden langfristige Verträge geschlossen, welche hierdurch Planungssicherheit bei den Preisen geben. Bei dem Sportmarkt hingegen geht es um kurzfristig verfügbaren Strom, da die Stromproduktion z.B. bei Windkraftanlagen stark vom Wetter abhängig ist. Die Strompreise unterliegen daher hohen Schwankungen, welche jedoch bei intelligenter Nutzung hohe Kosteneinsparpotentiale bieten.

Praxisbeispiel
Das Elektroauto wird nach Feierabend gegen 18 Uhr an die Wallbox angeschlossen, damit es am nächsten Morgen wieder voll geladen ist. Um diese Zeit lädt das Auto allerdings vermutlich zum teuersten aller Stromtarife. Der neue Spotpreis Optimierer ermittelt hingegen die günstigsten Stunden der benötigten Ladezeit innerhalb der kommenden zwölf Stunden. Das Fahrzeug beginnt entsprechend erst dann mit der Ladung, wenn der Strompreis am niedrigsten ist, beispielsweise um 2 Uhr morgens. Somit wird eine enorme Kostenersparnis erreicht und das Fahrzeug ist wie gewohnt fahrbereit..

Mehr Tipps. Tricks. News.

Smart Home Bremen Logo Hanse Smart GmbH

GEBÄUDEAUTOMATION &
PROJEKTPLANUNG

Gemeinsam planen?